Hundertwasser, Friedensreich

Keine Artikel in dieser Kategorie.

Die Anfänge des Künstlers Friedensreich Hundertwasser begannen mit einigen Widrigkeiten: in die Zeit des Nationalsozialismus hineingeboren und eine jüdische Abstammung vorweisend, konnte Hundertwasser erst nach dem Zerfall des NS-Regimes ein Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien beginnen. In den Bereichen der Malerei und der Archi...

Die Anfänge des Künstlers Friedensreich Hundertwasser begannen mit einigen Widrigkeiten: in die Zeit des Nationalsozialismus hineingeboren und eine jüdische Abstammung vorweisend, konnte Hundertwasser erst nach dem Zerfall des NS-Regimes ein Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien beginnen. In den Bereichen der Malerei und der Architektur äußerte sich alsbald sein Talent. Lebendigkeit, Individualität und Fantasie zeichnen den Stil seiner architektonischen Gebilde aus. Stets beklagte er den stupiden Rationalismus und das fehlende Umweltbewusstsein in der Architektur und entwirft eigene Gebäude, die mit Farbenfreudigkeit und Eigensinnigkeit überzeugen. In seinen bildnerischen Werken zeigen sich ähnliche Muster: intuitive Farbigkeit, unbedarfte Formhaftigkeit und der Darstellung von Traumbildern. Dies führte dazu, dass Hundertwasser mehrfach mit internationalen Preisen wie dem großen österreichischem Staatspreis für Bildende Kunst, der Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien oder dem Mainichi-Preis in Tokio ausgezeichnet wurde und seine Beliebtheit weiterhin wachsen lässt. Im Jahre 2000 starb der Künstler überraschend an einem Herzversagen.







Weniger
Mehr
Akzeptieren

Diese Seite verwendet Cookies